Ein Rechenzentrumsbetreiber realisiert eine Virtual Desktop Infrastructure.

Ausgangssituation

Ein norddeutscher RZ-Betreiber und innovativer Lösungsanbieter im Cloudbereich sucht für seinen neuen Geschäftsbereich „Virtual Desktop Infrastructure“ nach einer passenden Storagelösung.  

Zielsetzung

Die Einführung einer neuen Storagelösung, welche im ersten Step die Anforderungen eines vorab für einen Kunden skizzierten Testszenarios erfüllen muss. Neben den benötigten Performancewerten ist hierbei monetär ebenfalls ein schmaler Preis pro TB Kapazität gefordert. Nach einem erfolgreichen Proof of Concept soll zu einem späteren Zeitpunkt ein flexibler Ausbau der Lösung gewährleistet sein, um die wachsenden Anforderungen abdecken zu können.  

 Lösung / Realisierung

Aus der neuen Serie von NetApp kamen zwei FAS2650HA Systeme als Hybridlösung mit jeweils 24x 4TB SATA Festplatten, 4x 960GB SSDs, 8x 10GbE Ports, Premium Software Bundle sowie Clustered Data ONTAP zum Einsatz. Zwischen den beiden Systemen erfolgt zur Absicherung eine asynchrone Spiegelung. Im Vergleich zu den Filerköpfen der FAS25xx Serie verfügen die neuen Filerköpfe über deutlich mehr Leistung. Neben einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis bieten unter anderem die fortschrittliche Unified Architektur, das erstklassige Datenmanagement sowie optimierte Storage-Effizienzfunktionen weitere Vorteile. Eine Skalierung der Lösung, durch die Erweiterung mit weiteren Filerköpfen, Shelves, SSDs oder Festplatten, ist jederzeit ohne viel Aufwand zu wirtschaftlich interessanten Konditionen möglich.